Aktuell
zu meiner Person
QCT - Meine Methode
DJ - BJ
Foto-Gallerie
Büchertipps
Links

Bruno Murer

1954 im Sternzeichen Löwe geboren und aufgewachsen in Stans, dem Kultur- und Hauptort des Kantons Nidwalden. Nach der Schule und dem Abschluss einer 4-jährigen Lehre kamen sechs Jahre in der „freien Wildnis des Lebens“ als Profi-Discjockey. Dann lernte ich meine heutige Frau Maya kennen. Das war Grund genug „etwas“ zu ändern. In den folgenden 15 Jahren durfte ich für zwei renommierte Firmen tätig sein, die ihre Mitarbeiterförderung nicht nur in ihrem Leitbild zur Schau stellten. Nein, ich wurde auf höchstem Niveau gefördert, gefordert sowie aus- und weitergebildet. Das ging so weit, dass die besten Trainer mit ihrem privaten Helikopter zum Seminarort geflogen kamen. Und da es meine Art ist, Wissen durch höchste Aufmerksamkeit aufzunehmen, lernte ich unheimlich viel durch diese sehr gebildeten Lehrer. Es kam, was kommen musste, ich machte mich 1995 selbstständig. Und dies auf zwei Gebieten: zum einen mit Bruno Murer Weinspezialitäten und zum anderen mit Bruno Murer Training. Mit dem Ersten konnte ich mein Hobby Wein ausleben, mit dem Zweiten mein angesammeltes Wissen weitergeben. Beide Bereiche liefen ausgezeichnet, so dass ich nach gut 10 Jahren dabei war, den Weinbereich neu und grösser mit einer Vinothek und mit einem Wein-Café auszubauen. Das Projekt „Mirage“ war schon im Endstadium, als ich 2006 einen Hirnschlag erlitt, was zur Folge hatte, dass ich mein Weingeschäft einem Mitarbeiter verkaufte und mich ganz auf meine Genesung konzentrierte.
Nach einem einschneidendem Erlebnis 2009 erlernte ich QCT, was so viel heisst wie
Quanten- Bewusstseinstransformation oder Berührungsfrei energetische Schwächen aufspüren und korrigieren. Diese Methode gibt es schon seit Menschengedenken. Nachweislich verwenden die Kahunas, die Schamanen Hawaiis, diese Methode schon seit Jahrtausenden. In dieser Zeit meiner Weiterbildung kam ich auch in Kontakt mit der Ho’oponopono-Methode, die ebenfalls hawaiianischen Ursprungs ist. Und da ich mich schon früher viel mit dem Wissen von HUNA auseinander gesetzt hatte, lag es auf der Hand, dass ich alles miteinander verband.  

Nachdem ich nun seit 2011 äussert erfolgreiche Erfahrungen in der Umsetzung meiner Methode sammeln konnte, nenne ich sie einfach „Meine Methode“ – bis mir etwas Besseres einfällt.